Lichtlabyrinth in der Kirche Heilig Kreuz in Frankfurt/Main

Impulse

Hier können Sie lesen, was unsere Schwestern in Leben und Mission, in Kirche und Gesellschaft bewegt.

Einige unserer Predigten, Interviews und andere Beiträge sind hier nachzulesen.

 

 

In der Sommersemester-Ausgabe des GEORG, Magazin der Hochschule St. Georgen, schreibt Sr. Carmen Speck über ihre Erfahrungen in der Begegnung mit wohnungslosen Kranken in der Elisabeth-Straßenambulanz in Frankfurt/Main.

In der DOK-Kolumne vom 17. Juni 2021 schreibt Sr. Dr. Maria Goetzens über ungelöste Fragen, über Gottes Gegenwart und die Sehnsucht nach Heilung - berührt durch die Not der wohnungslosen Menschen ohne Perspektive.

Foto: Timo Keßler

Sr. Dr. Maria Goetzens gibt ein Video-Statement über die Situation der Wohnungslosen, anlässlich des Gedenkens an Caritas-Gründer Lorenz Werthmann, ausgestrahlt am 10. April 2021 während des Pontifikalamtes im Bistum Limburg.

"Hab keine Angst vor der Wunde. Schau hin und sieh, wen du vor dir hast." Über die Begegnung von Thomas und Jesus schreibt Agnes Lanfermann in der DOK-Kolumne vom 04. April 2021 auf der Seite orden.de



Duftender Weihrauch steigt auf als Zeichen des Gebets und manchmal auch verbunden mit der Bitte um Wandlung - darüber spricht Sr. Kristina Wolf im Radiobeitrag am Sonntagmorgen im HR1. Zu hören war er am Palmsonntag, 28. März 2021

Jesus erscheint in der Erzählung von der Tempelreinigung so ganz anders, als wir ihn z.B. aus Heilungsgeschichten kennen, impulsiv und voller Leidenschaft für Gottes Tempel. Sr. Beate Glania nähert sich dieser Seite Jesu in ihrer Fastenmeditation, gehalten am 07. März 2021 in St. Kamillus, Berlin

"Die Nöte der Menschen müssen ein Echo in unseren Herzen finden", sagt unsere Gründerin Anna Dengel. Wie Sr. Dr. Maria Goetzens diese Einladung und gleichzeitige Herausforderung in ihrem Alltag in der Elisabeth-Straßenambulanz erlebt, schreibt sie für Kontinente (Missio-Ausgabe 02-2021).

Die Opferung Isaaks im Buch Genesis ist ein herausfordernder Text im Ersten Testament. Sr. Beate Glania spricht über diese Zumutung in einer Fastenmeditation, gehalten am 28. Februar 2021 in St. Kamillus, Berlin

Sr. Maria Goetzens spricht am 27.02.2021 in der Reihe "frei.raum Gottesdienste" zum Thema des 2. Fastensonntags aus Psalm 26. Mit ihren Gedanken bringt sie auch die Nöte der Menschen zu Wort, die sie täglich in ihrer Arbeit in der Elisabeth-Sraßenambulanz in Frankfurt/Main trifft, wohnungslose kranke Menschen.

"Brecht auf ohne Landkarte – und wisst, dass Gott unterwegs zu finden ist und nicht erst am Ziel." (M. Delbrel) Mit welchem Blickwinkel bin ich ins Neue Jahr 2021 aufgebrochen? Dieser Frage geht Sr. Beate Harst in der DOK-Kolumne nach, veröffentlicht am 10. Januar 2021 auf der Seite www.orden.de

"Wir haben gelernt: flexibler zu werden für das was hier und jetzt ansteht, offener zu werden für Überraschungen und Ungewisses". - Was wir im ersten Corona-bedingten Lock-Down gelernt haben fasst Sr. Agnes Lanfermann zusammen.

Sr. Beate Glania spricht im Rahmen der Guardini-Predigtreihe über Erfahrungen von Schwermut und Hoffnung in der Krankenhausseelsorge. Die Predigt war am 24./25. Oktober 2020 in St. Ludwig, Berlin-Wilmersdorf und in der Sophienkirche, Berlin-Mitte zu hören.

Der Sämann Jesus und mein Herzensacker - Ansprache zum Sonntagsevangelium am 12. Juli 2020 in der Berliner Gemeinde "Zum guten Hirten" von Sr. Beate Glania.
Der ganze Gottesdienst ist hier als YouTube-Video zu sehen, die Ansprache gibt es auch zum Nachlesen als Text.

"Wir müssen uns nach den Nöten der Menschen ausrichten, die Nöte richten sich nicht nach uns...“ (Anna Dengel)
Was diese Worte in Corona-Zeiten für unsere Gemeinschaft bedeuten, darüber schreibt Sr. Agnes Lanfermann MMS.



Warum dieses Bibelwort für Sr. Beate Harst ein Hoffnungswort ist, erzählt sie in einem YouTube-Beitrag für "m_einwort", einer Initiative der Evangelischen Kirche in Bottrop.



Ökumenische Sonntagsandacht vom 19. April 2020 aus Duisburg mit Sr. Mariotte Hillebrand und Pfarrerin Anja Buchmüller-Brand. Übertragen von Radio Duisburg auf YouTube



Sr. Beate Glania und das Seelsorgeteam des Krankenhauses laden zum Mitbeten und Lauschen via Youtube ein - Musikalisches Abendgebet aus der Kapelle des Alexianer Krankenhauses Hedwigshöhe, Berlin.

Abendgebet aus St. Ignatius, Frankfurt/Main mit Sr. Laura Knäbel, zum Nachlesen und als Video auf YouTube. Obwohl wir uns nicht zum Gebet versammeln können, sind wir auf diese Weise miteinander verbunden.

"Abendgebet online" am 24. März 2020 via YouTube aus der Gemeinde St. Ignatius in Frankfurt/Main mit Sr. Laura Knäbel



Predigt von Sr. Mariotte Hillebrand, die im Duisburger Norden mit liebevollem Blick Wunderbares entdeckt.
3. Fastensonntag 2020 in St. Judas Thaddäus, Duisburg



Predigt von Sr. Beate Glania in Berlin-Friedrichsfelde anlässlich der Predigtreihe zum Thema "Berufung" im März 2020