100. Katholikentag in Leipzig

"Seht, da ist der Mensch"

Am 29. Mai ging der 100. Katholikentag in Leipzig zuende. Die Missionsärztlichen Schwestern haben mit einigen Veranstaltungen zur Programmvielfalt beigetragen. Auch an unserem Stand in der Brüderstraße gab es gute Begegnungen und interessante Gespräche.

Einen herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Katholikentags beigetragen haben!

Leipzig zeigt sich als freundliche und offene Gastgeberin.
Erzbischof Heiner Koch beim Eröffnungsgottesdienst vor der Leipziger Oper
Am Stand der Missionsärztlichen Schwestern...
... in der Brüderstraße
Abendgebet vor der Oper - ein Lichtermeer.
"Twitter a message for a refugee"...
... schreib eine Botschaft für einen Flüchtling! Sr. Linda nimmt alle Nachrichten zum "Refugee Tales" Aktion mit nach London.
"Morgenstille. Den Tag im Schweigen beginnen" Ein guter Start mit Sr. Kristina Wolf
Gespräch und Begegnung am Stand...
... in guter Gesellschaft mit anderen Ordensgemeinschaften!
Beim Workshop "Bibel in Gebärdensprache" mit Sr. Monika Ballani ...
... und dem Referenten Kilian Knörzer.
Sr. Angelika Kollacks und Sr. Michaela Bank beim Workshop "Heilende Klänge" ...
... bei dem es klang- und temperamentvoll zuging.
Um das Netzwerk europäischer Ordensleute gegen Menschenhandel ging es beim Podium mit Sr. Dagmar Plum ...
... und um Kampf und Kontemplation beim Gespräch mit Sr. Maria Goetzens.
In der Zwischenzeit sorgen Sr. Laura Knäbel und Sr. Carmen Speck für gute Laune in der Brüderstraße!
Seht, da ist der Mensch - hier gibt es etwas zu entdecken!
Entspannung gewünscht? Sr. Mary Joseoh Pullattu bietet 3-Minuten-Relaxation an -
... offensichtlich erfolgreich!
Unterwegs in der Stadt - es gibt also nicht nur die "Brüder"-Straße!
Die Erich-Kästner-Schule war ein guter Ort - wir bedanken uns für die Gastfreundschaft ...
... und geben grünes Licht für den nächsten Katholikentag 2018 in Münster!