Sr. Walburga Küpper MMS feierte am 5. März ihr Goldenes Ordensjubiläum

  • Wir brauchen Menschen mit einem mutigen und weiten Herzen, die sich von Gott rufen, ansprechen und führen lassen.
  • Wir brauchen Menschen, die immer wieder aufbrechen auf unwegsamen Wegen  und sich vor Herausforderungen nicht fürchten
  • Wir brauchen Menschen, die die heilende Liebe leben im kleinen Alltag.

Dafür und für vieles mehr steht Schwester Walburga Küpper, die am 1. Fastensonntag ihre Goldene Profess als Missionsärztliche Schwester feierte. Voller Dankbarkeit schaute sie auf ihr Leben und ihr Sein als „Missionarin“ – als Verkünderin einer frohen und heilsamen Botschaft - zurück.

Fast 40 Jahre ihres Lebens hat Sr. Walburga in Afrika, in Äthiopien und Kenia verbracht. So gehörten neben Familie, Freunden, Mitschwestern und Assoziierten, auch langjährige Wohltäter und Wohltäterinnen zu den zahlreichen Gästen. Die letzten Jahre hat Sr. Walburga in unserem Generalat in London gearbeitet. Spürbar ist, wie besonders die Menschen in Äthiopien und die jungen Schwestern Afrikas einen großen Platz in ihrem Herzen haben.

Den Rahmen des Tages bildeten eine von MMS mitgestaltete Eucharistiefeier in der Gemeinde St. Ludgerus in Essen/Rüttenscheid und ein musikalisches Dankgebet im Gemeindesaal. Dazwischen war Platz für Begegnungen, Gespräche, Lachen, kreative Gratulationen und ein festliches Essen.

Aus dem Segensgebet für Sr. Walburga:

Gott segne dich
dass dein Fuß guten Grund hat und mutig den Weg geht,
der vor dir liegt.

Christus segne dich,
dass er deine Schritte in neue Lebensräume begleitet.

Die Heilige Geistkraft segne dich,
dass du ihren stärkenden Hauch im Rücken spürst.

Die Weisheit erfülle dich,
dass du die Welt mit neuen Augen sehen kannst.

Die Schöpferkraft segne dich,
und schenke dir Flügel, die dich beschwingen.

Die Barmherzigkeit  umsorge dich mit deinem Segen
und zeige dir Ort der Ruhe und Quellen von Heilung
und Leben.

 

Für ihren Neuanfang in Deutschland wünschen wir Sr. Walburga ganz viel Segen.

Sr. Agnes und Sr. Walburga beim Fürbittengebet im feierlichen Gemeindegottesdienst
MMS singen im Festgottesdienst den Psalm 23 für Sr. Walburga
Willkommen von Sr. Walburga mit einem kleinen Umtrunk
frohe Gratulantinnen – Sr. Carmen Speck, Unitsekretärin Stephanie Müller, Sr. Beate Glania
die Jubilarin Sr. Walburga Küpper
Sr. Beate Harst, Frau Meilwes (Mitarbeiterin der Abteilung Weltkirche der Diözese), Frau Petra Schrey, Assoziierte
Sr. Walburga mit einer ihrer leiblichen Schwestern
Jubiläumskerze – eine „äthiopische Frau“ singt und spielt für ihren Gott
das Unitleitungsteam – Sr. Kristina Wolf, Sr. Monika Ballani und Sr. Beate Harst – „auf der Suche nach der Jubilarin“
Aufmerksam, bewegt, still, erfreut … nimmt Sr. Walburga Küpper die vielen Glückwünsche entgegen
Wir feiern das bewegte Leben von Sr. Walburga - Schwestern und Assoziierte der Ruhrregion
Ein weiteres Ständchen für Sr. Walburga - Mitschwestern aus Frankfurt
Sr. Walburga „spielt in ihrem eigenen Film mit“ und erzählt prägende Stationen ihres Lebens
Sr. Jyoti Kujur und Sr. Monika Ballani
Vertreterinnen der Unit UK gratulieren in „internationaler“ Sprache – Sr. Jyoti, Sr. Maria Goetzens, Sr. Gertrud Dederichs
frohe feiernde Mitschwestern - Susanne Engeländer, Karin Knötig, Mariotte Hillebrand, Jyoti Kujur und Carmen Speck
Das Licht des Dankes leuchtet bei der Dankvesper
MMS Musikantinnen gestalten das Gebet
Sr. Beate Glania dirigiert die Musik
Ein musikalischer Wunsch für Sr. Walburga – Dekoration des Dankgebetes
aus ganzem Herzen – Sr. Walburga sagt Dank