BergZeit 2016

Urlaub in Gemeinschaft - Wandern, Beten, Zusammensein...

Vom 14. - 21. August hatten die Missionsärztlichen Schwestern zu einem gemeinsamen Urlaub in die Schweizer Alpen eingeladen. So kam eine Gruppe von insgesamt 17 Frauen aus den unterschiedlichsten Regionen zusammen und verbrachte bei wunderbarem Wetter eine gemeinsame Woche auf dem Simplonpass im Wallis.

Vom Haus der Briger Ursulinen, bei denen die Gruppe zu Gast war, starteten die Urlauberinnen täglich zu unterschiedlichen Wanderungen durch die Alpenlandschaft, stiegen auf zwei der benachbarten Gipfel, wanderten nach Simplon-Dorf und Gondo, zum Kaltwassergletscher und über den Stockalper-Weg.

Vom Wetter verwöhnt war es wunderschön, in die Weite zu schauen, an Bächen entlang zu wandern, die hochalpine Kargheit zu erfahren um dann wieder bis zur Baumgrenze abzusteigen.

Eingerahmt war das Tagesprogramm durch gemeinsames Gebet, Austausch und die tägliche Arbeit im Haus, die mit viel Freude gemeinsam geteilt wurde. Insgesamt war die BergZeit 2016 ein starkes Erlebnis für alle Teilnehmenden, für das an dieser Stelle ein Dank an alle steht, die zum Gelingen dieser Zeit beigetragen haben!

Gemeinsam unterwegs
Zu Gast im Haus der Briger Ursulinen - herzlichen Dank für die Gastfreundschaft!
Der Hopschusee, unser "Haussee"...
... der auch zum Baden einlud!
Jeden Tag ein neuer Weg und eine Chance für neue Erfahrungen mit dem Berg und mir.
Auf Wegen talwärts ... hier der Stockalperweg nach Simplon-Dorf.
... am Wasser entlang durch die Gondo-Schlucht...
... oder zum Kaltwassergletscher, der fast wie eine Mondlandschaft erscheint.
Gemeinsam ist der Aufstieg leichter!
Auch im alpinen Herbst blüht noch Vieles.
Über Brücken und Stege aufwärts ...
... an Wasserfällen vorbei ...
... bis zum Gipfel.
Ungeahnte Ausblicke lassen jubeln - oder ganz still werden.
Es ist Zeit zum Abstieg.
Wir MMS sagen "Danke" und "Auf Wiedersehen" - vielleicht bis zum nächsten Mal!